Beratungsstelle für Krankenkassen - Beratungsstelle für Versicherungen





Leistungen & Daten
» Home
» Über uns
» Beratung - Versicherungen
» Tiefste Prämie
» Risiko- und Bedarfsanalysen
» Vorsorgeplanung
» Alternative Deckungsvarianten
» Steueroptimierung
» Finanzberatung
» Beratungsstelle - Krankenkassen
» Prämienvergleich - Prämiencheck
» Kontakt
» Links


Hausratversicherung
» Hausratversicherung
» Versicherungsschutz bei Feuer
» Versicherungsschutz - Terroranschläge
» Schnee, Wind und Hagel: Elementarereignisse
» Versicherungsschutz bei Wasserschäden
» Einbruchdiebstahl - Beraubung - Einfacher Diebstahl


Fachausdrücke
» A | B | D | E | F
» G | H | K | MN | OP
» RS | TU | VWZ

Prämien sparen

Präventiv können wir alle durch eine gesunde Lebensweise zur Kostendämpfung beitragen. Bei Bedarf möchten wir aber gut und dennoch günstig versichert sein.

Nachfolgend einige Hinweise für’s Prämien sparen:

1. Betrachten Sie die obligatorische Grundversicherung (KVG) und die Zusatzverssicherungen (VVG) separat.
2. Bei der obligatorischen Grundversicherung (KVG) ist der Leistungskatalog staatlich vorgegeben und somit bei allen Kassen identisch. Es besteht Aufnahmepflicht für alle Personen. Wählen Sie also eine günstige Krankenkasse. Wenn Sie die Grundversicherung zu einer neuen Kasse verlegen, können Sie die Zusatzversicherung bei Ihrem alten Versicherer belassen.
3. Wählen Sie die richtige Franchise. Profitieren Sie von den Rabatten der höheren Franchisen. Sie können Ihre Franchisen jeweils zu Beginn eines neuen Kalenderjahres eventuell veränderten Bedürfnissen anpassen, Mitteilung an die Kasse bis Ende November.
4. Einige Kassen bieten in der Grundversicherung mit alternativen Modellen attraktive Rabatte an. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die Telemedizin und das Hausarztmodell, das heute mit freier Arztwahl (keine Listen) angeboten wird.
5. Sistieren Sie Ihre Krankenkasse, wenn Sie länger als 60 Tage Militärdienst leisten müssen. Dann übernimmt die Militärversicherung die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen in der allgemeinen Abteilung.
6. Personen mit bescheidenen Einkommens- und Vermögensverhältnissen empfehlen wir, die kantonalen Prämienverbilligungen zu beanspruchen.
7. Überlegen Sie sich genau, für welche Risiken und welchen Komfort Sie Zusatzversicherungen abschliessen wollen. Der Leistungsumfang der Zusatzversicherungen ist nicht staatlich vorgegeben, die Angebote und Bedingungen variieren von Gesellschaft zu Gesellschaft. Wenige Kassen bieten eine definitive Festlegung der Altersklasse bei Eintritt, bei den meisten rutschen Sie mit fortschreitendem Alter in höhere Prämienklassen.
8. Einige Kassen bieten attraktive Skonti bei Vorauszahlung.
9. Lassen Sie sich von uns beraten!

 

Stichwörter als Diskussionsgrundlage

  • Krankenkassenpraemien
  • Praemienvergleich
  • Praemiencheck
  • Lebensversicherung
  • Hausratversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Versicherungsberatung
  • Krankenkassenberatung
  • Vorsorgeberatung
  • Prämien sparen
  • Prämien vergleichen
  • Krankenkassenoptimierung
  • Beratungsstelle Versicherungen
  • Beratungsstelle Krankenkassen
  • Leistungskatalog
  • Leistungserbringung


Krankenkasse
» Prämien sparen
» Kündigungstermin
» Kündigungsbrief
» Franchisenwechsel
» Häufig gestellte Fragen


Haftpflichtversicherung
» Haftpflichtversichert in
jeder Lebenslage
» Prinzipien der Haftung
» Leichte und grobe Fahrlässigkeit
» Sachschaden,
Personenschaden, Vermögensschaden


Lebensversicherung
» Lebensversicherung: Vorsorge fürs Alter und Absicherung von Hinterbliebenen



2005 - Prämiencheck - www.praemiencheck.ch - Website by Masterhomepage
Impressum | Kontakt | Sitemap
Credits | Webdesign - Wien - Homestage - Programmierung